top of page
  • AutorenbildAnke Peters

Ich fühle, ich will etwas Neues, doch weiß ich nicht genau was!




Das hören wir immer wieder in Gesprächen von Menschen, 


die sich für unsere Ausbildung zum Kreativ Mentalen Life Coach interessieren.


In ihnen wohnt ein Gefühl von Veränderung.


Eine Ahnung, dass es da noch mehr gibt, als das, was sich bisher in ihrem Leben zeigte.


Und das macht sie unruhig, je älter sie werden.


Manchmal klopft es sogar heftig an die Tür und möchte nicht wieder aufgeschoben werden.


Ich habe beobachtet, dass mit diesem Gefühl eine starke Emotion verbunden ist, die aufgrund von VERNÜNFTIGEM VERHALTEN lange unterdrückt wurde.


🌟 Es ist die Emotion, mit sich selbst verbunden zu sein.


🌟 Eins zu sein mit dem „inneren zu Hause“.


Herausfordernde Umstände im Außen haben bei diesen Menschen oft starke Spuren und Narben hinterlassen.


💛 Doch ihre innere Führung treibt sie weiter.


Wenn sie an der Tür zu unserer Ausbildung stehen, spüren sie, da ist der neue Möglichkeitsraum, den sie schon lange gesucht haben.


Und es geht gar nicht nur darum, Coach zu werden, sondern der inneren Führung zu vertrauen und durch die Coachingausbildung zu erkennen, wer sie wirklich sind.


Die meisten werden dann doch Coach, denn sie können diesem wundervollen Beruf einfach nicht widerstehen.


Wenn Du in Resonanz gehst, dann lass uns sprechen. Du findest einen Link im Kommentarfeld.


Herzlichst

Anke Peters




Foto: Julia Funke

 

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page