Soll ich, soll ich nicht? Soll ich, soll ich nicht?






Soll ich, soll ich nicht?

Soll ich, soll ich nicht?


Kennst Du das? Ist das gerade Dein tägliches Mantra, wenn es um Deine nächsten Schritte in Deiner beruflichen Entwicklung geht?

:)

Als Coach begegnet mir diese "vor und zurück Taktik" immer wieder.


Menschen möchten etwas Neues tun, sich befreien aus hinderlichen Konstellationen, anstrengenden beruflichen Situationen und Beziehungen...

:)

Aber sie schaffen es meist erst nach unzähligen Anläufen oder sogar erst dann, wenn der Körper streikt und die Gesundheit schon leidet.


Es ist erstaunlich, wie viele Menschen in beruflichen Konstellationen fest hängen, die einfach nur Kompromisse sind.


Was dahinter steckt ist oft einfach nur die Angst, unter der Brücke zu landen, wenn man sich aus der vermeintlichen Sicherheitszone bewegt.


Ja man kann seine Lebens-Zeit im Aufschieben von Entscheidungen verschwenden und dabei auf Dauer unglücklich werden.


Und was für eine Energie-Verschwendung wenn Du Dich jeden Tag zu Deinem ungeliebten Job bewegen musst und ständig auf die Uhr schaust, weil Du dem Feierabend entgegenfieberst.


Dabei ist das zu tun, was man liebt, die größte Erfüllung im Leben.

Keinen Tag mehr arbeiten, denn dann ist es einfach Glück, Freude, pure #Lebensenergie...